Programm 2018-2019

Hier steht Ihnen unser aktuelles Programm zum Download zur Verfügung.

Information und Kontakt

Bildungsakademie St. Loreto

Wildeck 4
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon 07171-6003-6021
Fax 07171-18089803
gmuend(at)st-loreto-duale-fachschulen.de

Peutingerstraße 2
73479 Ellwangen
Telefon 07961-54015
Fax 07171-18089804
ellwangen(at)st-loreto-duale-fachschulen.de

Friedrichstr. 50 (Bohlschule)
73430 Aalen
Telefon 07361-3600222
Fax 07171-18089804
aalen(at)st-loreto-duale-fachschulen.de

Anmeldung

Anmeldung

Angaben zur Veranstaltung
Angaben zur Person
Angaben zur Einrichtung
Newsletter
Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Anmeldung zu Fortbildungen/Veranstaltungen

Präambel
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche mit der St. Loreto gGmbH Ostalbkreis (im Folgenden: „Veranstalter“) abgeschlossenen Verträge, die die Durchführung einer vom Veranstalter angebotenen Dienstleistung zum Gegenstand haben.

§ 1 Reservierung/Anmeldung
Interessenten unserer Veranstaltungen können sich per Fax, auf unserer Homepage oder auf dem Postweg zu einer Veranstaltung verbindlich anmelden. Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Die Anmeldung wird vom Veranstalter bestätigt. Mit der verbindlichen Bestätigung kommt ein Seminarvertrag über die gesamte Veranstaltung zustande. Vertragspartner des Veranstalters ist der angemeldete Teilnehmer. Zusagen zu den Veranstaltungen erfolgen in der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.

§ 2 Gebühren
1. Die Veranstaltungs- bzw. Seminargebühren werden 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Anmeldung innerhalb der 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden die Gebühren sofort, spätestens am ersten Tag der Veranstaltung, fällig. Gebühren sind an die auf der Rechnung angegebene Bankverbindung zu überweisen.
2. Bei Abbruch der Veranstaltung ist die gesamte Gebühr fällig, soweit nicht die Voraussetzungen des § 4 Ziff. 1 oder 2 vorliegen. Ein Anspruch auf Rückerstattung nicht wahrgenommener Veranstaltungen besteht nicht.

§ 3 Ausschlussrecht
Sofern die Zahlung gem. § 2 nicht rechtzeitig zum Zeitpunkt der Fälligkeit geleistet wird, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

§ 4 Voraussetzung für die Durchführung der Veranstaltungen/Rücktrittsvorbehalt
1. Unsere Veranstaltungen finden sicher statt, wenn die in der Veranstaltungsbeschreibung genannte Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Bei geringerer Teilnehmerzahl behalten wir uns bis zu zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung vor, die Veranstaltung abzusagen oder zu verschieben. Bereits bezahlte Gebühren werden zurückerstattet.
2. Sollte auf Grund kurzzeitigen Ausfalls eines Referenten die Durchführung der Veranstaltung unmöglich sein, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen und/oder auf einen neuen Termin zu verschieben. Im Falle der Absage der Veranstaltung werden bereits bezahlte Gebühren zurückerstattet.
3. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

§ 5 Stornierung, Rücktritt, Schriftform
1. Jede Stornierung seitens des Teilnehmers hat unter Wahrung der Schriftform gem. § 126 BGB gegenüber dem Veranstalter zu erfolgen (Telefax ist ausreichend).
2. Bei Stornierung einer Anmeldung im Zeitraum von zwei bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir 30 % der Veranstaltungsgebühren.
3. Bei Stornierung einer Anmeldung bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir 40 % der Seminargebühren.
4. Bei Stornierung am Veranstaltungstag berechnen wir die gesamte Kursgebühr.
5. Die Stornierungsgebühren gelten unabhängig vom Absagegrund.
6. Sonstige Rücktritts- und Widerrufsrechte, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.
7. Bei Abbruch der Veranstaltung durch den Teilnehmer ist die gesamte Veranstaltungsgebühr fällig. Ein Anspruch auf Rückzahlung nicht in Anspruch genommener Veranstaltungen besteht nicht.
8. Ein Einbehalt von Seminargebühren erfolgt nicht, sofern eine Warteliste für die Veranstaltung besteht und andere Teilnehmer nachrücken oder ein Ersatzteilnehmer vom verhinderten Teilnehmer genannt wird und mit diesem ein wirksamer Vertrag zustande kommt.

§ 6 Veranstaltungsablauf/Änderungen im Programm
Bei kurzfristigen Absagen von Referenten behalten wir uns vor, die Veranstaltung mit Ersatzreferenten durchzuführen. Ist auf Grund der Kürze der Zeit die Stellung eines Ersatzreferenten nicht möglich, behalten wir uns vor, die betroffene Veranstaltung abzusagen und auf einen – zeitnahen – Termin zu verschieben. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

§ 7 Arbeitsunterlagen/Urheberrecht
Die Arbeitsunterlagen des Veranstalters werden in der Veranstaltung verteilt. Bei Nichtteilnahme sind Vorab- und Nachsendungen nicht möglich. Die Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Einwilligung des Veranstalters und der jeweiligen Referenten vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Inhalte der Seminarvorträge oder der begleitenden Arbeitsunterlagen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden des Veranstalters oder eines Erfüllungsgehilfen des Veranstalters vorliegt.

§ 8 Datenschutz
1. Verantwortliche Stelle im Sinne der geltenden Datenschutzbestimmungen ist die Bildungsakademie St. Loreto gGmbH Ostalbkreis, Wildeck 4, 73525 Schwäbisch Gmünd. Ulm HRB 724074, Geschäftsführer: Detlev Wiesinger.
2. Gemäß § 6 Abs. 1, S. 1, lit. c (KDG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlichen notwendigen personenbezogenen Daten verarbeitet, gespeichert und genutzt werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
3. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie unter folgendem Link: http://www.st-loreto-duale-fachschulen.de/kontakt/datenschutz.html.

§ 9 Verpflegung
Aus der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung geht hervor, ob Verpflegung in den Seminarkosten enthalten ist.

§ 10 Anreise/Übernachtung/Hotels
Anreise und Übernachtungen sind regelmäßig nicht im Veranstaltungspreis enthalten, es sei denn, aus der Veranstaltungsausschreibung ergibt sich Abweichendes. Etwaig notwendige Zimmerreservierungen werden vom Veranstaltungsteilnehmer selbstständig vorgenommen.

§ 11 Haftung/Gerichtsstand
1. Die Haftung der Bildungsakademie St. Loreto ist auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt, wobei es sich um typische bei der jeweiligen Veranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss. Die gesetzliche Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters für Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen, bleibt unberührt.
2. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist für die Vertragspartner Schwäbisch Gmünd.

Stand: Juli 2018


Datenschutzerklärung
In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen als Teilnehmer an der Fort- oder Weiterbildung der Bildungsakademie St. Loreto Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Weiteren Daten genannt) mitteilen:

1 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?
St. Loreto gGmbH
Wildeck 4
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon 07171 6003-0
Fax 07171 18089803

Datenschutzbeauftragter:
So erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten:
Thomas Althammer
c/o Althammer & Kill GmbH & Co. KG
Thielenplatz 3
30159 Hannover
Telefon +49 511 330603-0
Telefax +49 511 330603-48
E-Mail kontakt-dsb(at)althammer-kill.de
https://www.althammer-kill.de

2 Welche Daten verarbeiten wir und wofür?
Wir verarbeiten die Daten, die für die Teilnahme an unserem Fortbildungsangebot erforderlich sind. Das sind vor allem Name, Vorname, Adresse, E-Mail.
Unabhängig davon kann es immer Konstellationen geben, in denen wir Daten von Ihnen verarbeiten, die hier nicht genannt sind. Wir werden in diesen Fällen dann – bezogen auf den jeweiligen Anlass – gesonderte Informationen zum Datenschutz für Sie bereithalten.
2.1 An welche Empfänger werden Ihre Daten weitergegeben?
Innerhalb St. Loreto gGmbH kommt eine Weitergabe Ihrer Daten (z.B. Kontodaten) in Betracht, wenn z.B. Seminargebühren zurückerstattet werden.
Im Rahmen der IT-Administration können auch die in unserem Auftrag tätigen IT-Dienstleister (z.B. TechniData IT-Service GmbH, Planckstraße 8, 88677 Markdorf) Ihre Daten im erforderlichen Umfang einsehen.
2.2 Wo werden Ihre Daten verarbeitet?
Ihre Daten werden auf IT-Systemen in unserem Serverraum und den Serverräumen der Franz von Assisi gGmbH verarbeitet. Zugriff auf diese Daten haben berechtigte Mitarbeitende im erforderlichen Umfang.
2.3 Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Grundsätzlich werden Ihre Daten nur für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert.
Nach Beendigung der Fort- oder Weiterbildungsmaßnahme werden Daten im erforderlichen Umfang bis zur Verjährung etwaiger gesetzlicher Auf-bewahrungspflichten oder Schadensersatzansprüchen jeder Partei gespeichert. Eine längere Speicherung kommt zudem in Betracht, wenn dies auch in Ihrem Interesse erfolgt oder Sie eine Einwilligung erteilt haben.
Wir werden generell zum Ende eines Jahres prüfen, ob und in welchem
Umfang Daten von Kursteilnehmer wegen eines Wegfalls der Erforderlichkeit gelöscht werden können.
2.4 Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Datenverarbeitung?
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist primär § 6 (1) c) Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG). Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, wenn dies zur Erfüllung eines Vertrages erfolgt.
Unabhängig davon kann eine Datenverarbeitung auch auf Basis einer sog. Interessenabwägung nach § 6 (1) g) Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG) erfolgen. In diesen Fällen wird das Interesse im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung gesondert mitgeteilt.

3 Ihre Datenschutz-Rechte
Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden Datenverarbeitung:
 - Recht auf Auskunft,
 - Recht auf Berichtigung oder Löschung,
 - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
 - Recht auf Datenübertragbarkeit.
3.1 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die für uns unmittelbar zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Diözesandatenschutzbeauftragte Mittel- und Südwestdeutsche Bistümer
Frau Ursula Becker-Rathmair
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt
Tel. +49 (0)698008718800
E-Mail: U.Becker-Rathmair@kdsz-ffm.de
Internet: https://www.datenschutz-kirche.de
3.2 Widerspruchs- und Widerrufsrecht
Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.
Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung (Rechtsgrundlage ist dann § 6 (1) g) Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG)) stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, was von uns innerhalb dieser Datenschutzerklärung oder gesondert erläutert wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Stand: Juli 2018
AGB gelesen*
* Pflichtfelder
Deutsch
English