Altenpflegeausbildung

Die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in bieten wir sowohl in Vollzeit als auch in 2 Teilzeitvarianten an.
Nähere Informationen zu den Teilzeitvarianten in 3,5 Jahren und 4 Jahren

Altenpflegeausbildung

Die Ausbildung in der Altenpflege vermittelt die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege, einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Dies umfasst zum Beispiel

  1. die sach- und fachkundige, den allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen, insbesondere den medizinisch-pflegerischen Erkenntnissen entsprechende, umfassende und geplante Pflege,
  2. die Mitwirkung bei der Behandlung kranker, alter Menschen einschließlich der Ausführung ärztlicher Verordnungen,
  3. die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen geriatrischer und gerontopsychiatrischer Rehabilitationskonzepte,
  4. die umfassende Begleitung Sterbender.

Die Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert unabhängig vom Zeitpunkt der staatlichen Prüfung drei Jahre (Vollzeit), in Teilzeitform 3,5 oder 4 Jahre. Die Ausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung. Der Anteil der praktischen Ausbildung überwiegt. Der Beginn ist jeweils am 01. Oktober.

Die theoretische Ausbildung

Der theoretische Unterricht erfolgt in einer Kombination von Schulblöcken und Schultagen mit mindestens 2100 Unterrichtsstunden in den Fächern bzw. Lernbereichen:

  • Religionslehre, Deutsch
  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
  • Altenpflege als Beruf
  • Wahlpflichtbereich, Wahlbereich

Die praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung wird in folgenden Einrichtungen vermittelt:

  1. in einem Heim (im Sinne des §1 des Heimgesetzes), wenn es sich dabei um eine Einrichtung für alte Menschen handelt,
  2. in einer ambulanten Pflegeeinrichtung, wenn deren Tätigkeitsbereich die Pflege alter Menschen einschließt.


Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr finden zusätzlich Praktika in einer Sozialstation bzw. einer stationären Einrichtung, in einer gerontopsychiatrischen Klinik und in einem Krankenhaus statt.

Ausbildungsvergütung

Der/die Altenpflegeschüler/-in erhält von der praktischen Ausbildungsstätte eine Ausbildungsvergütung. Diese beträgt zurzeit - abhängig vom Ausbildungsjahr - zwischen 750,- und 1150,- Euro. Die Ausbildungsvergütung wird im Ausbildungsvertrag zwischen der Einrichtung und dem/der Auszubildendem/-n geregelt.

Deutsch
English